Ärzte Zeitung, 26.04.2013

Indien

apoBank-Spende ermöglicht Kinder-Impfungen

DÜSSELDORF. Mit einer Spende in Höhe von 5000 Euro fördert die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) das 2009 von der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und der Kindernothilfe ins Leben gerufene Hilfsprojekt "Eine Dosis Zukunft".

Damit können nun in der indischen Millionenmetropole Kalkutta 2500 Kinder geimpft oder 1000 an Tuberkulose erkrankte Kinder behandelt werden, berichtet die apoBank.

Mit den gesammelten Spenden konnten nach Angaben der Apothekerkammer bisher rund 17.000 Kinder in Kalkutta geimpft und mehr als 13.000 Tuberkulose-Behandlungen durchgeführt werden. Über 400 Apotheker aus der Region unterstützen inzwischen das Vorhaben. (ck)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »