Ärzte Zeitung, 19.04.2016

Impfen

Ein Fragebogen hilft dabei, Impflücken aufzudecken

BERLIN.Einen Fragebogen zum Impf-Selbst-Check von Erwachsenen bietet das Robert Koch-Institut (RKI) im Internet an. Hiermit lassen sich Impflücken schnell erkennen, wie eine Untersuchung mit jungen Eltern bei der Schuleingangsuntersuchung ihrer Kinder ergeben hat (Epi Bull 2016 15: 123).

Die Studie wurde gemeinsam durchgeführt vom RKI, dem Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin (LAGeSo) und dem Kinder- und Jugendgesundheitsdienst Marzahn-Hellersdorf und Charlottenburg-Wilmersdorf.

Der Impf-Selbst-Check für Erwachsene könne auch zum Beispiel bei Impfberatungen vor Aufnahme eines Kindes in eine Kinderbetreuungseinrichtung oder bei Vorsorge-Untersuchungen von Kinderärzten eingesetzt werden. (eis)

Topics
Schlagworte
Impfen (4121)
Prävention (2383)
Organisationen
RKI (1839)
Krankheiten
Impfen (3300)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »