Ärzte Zeitung, 08.11.2006

Influenza durch Mangel an Licht?

CAMBRIDGE (ddp.vwd). Sonnenlichtmangel könnte die Hauptursache für die Ausbreitung von Influenza im Winter sein.

Mithilfe der UV-B-Strahlen des Sonnenlichts produziert der Körper Vitamin D, das vor Grippe schützen kann, so Forscher um Dr. John Cannell vom Atascadero State Hospital in Kalifornien (Epidemiol Infect 7, 2006, 12).

Sie greifen damit Thesen des Briten Dr. Edgar Hope-Simpson aus den 80er Jahren auf. Die Wissenschaftler haben weltweite Arbeiten zu Grippe, Saisonalität und Vitamin D zusammengefaßt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »