Ärzte Zeitung, 05.11.2007

Erste Influenza-Kranke in diesem Herbst

NEU-ISENBURG (ddp). In Deutschland sind jetzt die ersten Influenza-Erkrankungen in diesem Herbst registriert worden. So berichtete das Sozialministerium in Erfurt über fünf Influenza-Kranke in Thüringen. Für die nächsten Wochen sei mit einem Anstieg der Erkrankungs-Zahlen zu rechnen, so das Ministerium.

Bisher ist die Zeit noch günstig, gegen Grippe zu impfen. Empfohlen wird der Schutz allen Menschen über 60 Jahre, chronisch Kranken jeden Alters sowie Menschen mit erhöhten Infektionsgefahren im Beruf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »