Ärzte Zeitung, 09.01.2009

Jetzt noch gegen Grippe impfen!

Jetzt noch gegen Grippe impfen!

Foto: GSK, dpa

BERLIN (hub). "Die Impfung gegen Grippe ist auch jetzt noch sinnvoll", sagt Dr. Silke Buda vom Robert-Koch-Institut in Berlin. Bei Angehörigen von Risikogruppen sollte die Impfung jetzt zügig nachgeholt werden. Die saisonalen Grippewellen beginnen zu Jahresanfang häufig erst Anfang bis Mitte Februar. "Wir stellen aktuell schon eine erhöhte Grippeaktivität fest", so Buda zur "Ärzte Zeitung".

Bisher ungeimpfte Risikopersonen - über 60-Jährige sowie chronisch Kranke - sollten schnell gegen Influenza geimpft werden. "Der Körper braucht zwei Wochen bis zum Aufbau des Immunschutzes", erinnert Buda. "Der derzeit dominierende Virustyp ist H3N2 und der ist im Impfstoff enthalten." Auch die isolierten H1N1-Viren sind im Impfstoff.

Die aktuelle Grippekarte gibt es im Web unter http://influenza.rki.de/agi

Lesen Sie dazu auch:
Grippewelle erfasst Österreich - Zehntausende infiziert

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »