Ärzte Zeitung, 17.04.2009

Grippewelle nur noch in Russland

BERLIN (eb). Die Grippewelle hat Deutschland offenbar endgültig hinter sich gelassen. Die Situation hat sich fast überall normalisiert.

In Europa wird nur noch in zwei Regionen der russischen Föderation eine hohe Intensität der Influenza-Aktivität beobachtet, berichtet die Arbeitsgemeinschaft Influenza am Ro-

bert-Koch-Institut in Berlin. In Deutschland liegt die Zahl der akuten Atemwegsinfektionen nur noch in Sachsen im geringfügig erhöhten Bereich. In der vergangenen Woche wurden in Deutschland in insgesamt sechs Sentinel-Proben einmal Influenza-B-Viren nachgewiesen.

http://influenza.rki.de/

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »