Ärzte Zeitung online, 03.05.2012

"Super-Virus" veröffentlicht

Ein vermeintliches Super-Influenza-Virus hat monatelang Forscher in Aufregung versetzt: Dürfen Forschungsergebnisse darüber publiziert werden, oder nützt das nur Terroristen? Jetzt wurden Fakten geschaffen.

MADISON (nös). Nach einer monatelangen kontroversen Debatte über Biosicherheit, Bioterrorismus und den Sinn von Forschung mit genetisch veränderten Viren ist jetzt eine der beiden umstrittenen Studien veröffentlicht worden.

In dem Experiment haben Forscher um den Virologen Professor Yoshihiro Kawaoka von der Universität Wisconin in Madison gezeigt, wie das Vogelgrippe-Virus H5N1 genetisch so manipuliert werden kann, dass es auch zwischen Säugetieren übertragen werden kann (Nature 2012; online 2. Mai).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »