Ärzte Zeitung, 10.10.2014

Grippe-Impfung

MFA starten Facebook-Aktion

NEU-ISENBURG. Die Grippe-Saison steht vor der Tür. Während Praxisteams ihren Patienten regelmäßig Hinweise zu Hygienemaßnahmen und Impfungen geben, schätzten sie die Gefahren für sich selbst oft als gering ein, so der Verband der medizinischen Fachberufe (VmF).

Dabei gehörten gerade die Gesundheitsberufe durch die Vielzahl von Patientenkontakten zur Risikogruppe mit einer erhöhten Gefahr einer Infektion mit Influenzaviren.

Der VmF hat deshalb eine Aktion auf Facebook gestartet: MFA sollen - möglichst mit Foto - zeigen, dass sie sich impfen lassen. (reh)

Die Aktion "Grippeschutzimpfung - Ich hab's getan" läuft unter www.facebook.com/verbandmedizinischerfachberufe

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »