Ärzte Zeitung online, 12.11.2015

Influenza

Australien wechselt auf viervalente Grippeimpfstoffe

NEU-ISENBURG. Australien will in der Influenzasaison 2016 viervalente Impfstoffe einsetzen, berichtet BBC News. Als Grund wird die unbefriedigende Wirksamkeit der konventionellen dreivalenten Impfstoffe im gerade zu Ende gegangenen Südhalbkugel-Winter angegeben.

Viele Erkrankungen seien von Influenza-B-Stämmen verursacht worden. Viervalente Vakzinen enthalten zwei B-Stämme statt einem und decken somit mehr Viren ab. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »