Ärzte Zeitung, 15.01.2008

Kinder mit Pneumonie auch zu Hause sicher

BOSTON (ars). Kinder mit schwerer Lungenentzündung sind auch zu Hause gut aufgehoben: Die Therapie mit oralen Antibiotika ist so sicher und wirksam wie die parenterale Behandlung in der Klinik.

Das haben Wissenschaftler aus Boston nachgewiesen (Lancet 371, 2008, 49). Nach ihrer Ansicht sollte die WHO-Richtlinie, Kinder mit eingezogenem unterem Brustkorb und allgemeinen Gefahrenzeichen ins Krankenhaus zu bringen, überarbeitet werden. In der Studie mit 2037 Teilnehmern bis sechs Jahre hatte die Therapie bei 87 der Klinik-Kinder versagt, aber nur bei 77 der Haus-Kinder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »