Ärzte Zeitung, 14.02.2012

Spanien: Drei Tote durch Legionellose in Hotel

DÜSSELDORF (eb). In einem Hotel in Calpe (an der Costa Blanca zwischen Valencia und Alicante) sind seit dem 16. Januar 18 Menschen an Legionellose erkrankt, meldet das CRM Centrum für Reisemedizin.

Nach den Angaben sind zwölf britische, zwei französische und ein spanischer Tourist sowie drei Hotelangestellte im Alter von 44 bis 88 Jahre betroffen, drei Personen sind gestorben.

Das Hotel wird erst nach kompletter Desinfektion der sanitären Leitungen wieder eröffnet. Die Infektion erfolgt meist durch Inhalation bakterienhaltigen Wassers als Aerosol (etwa Wasserleitungen, Klimaanlagen, Whirlpools in Hotels).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »