Ärzte Zeitung, 05.09.2012

Kanada

Legionellose in Quebec ausgebrochen

DÜSSELDORF (eb). In der kanadischen Provinz Quebec gibt es einen Ausbruch von Legionellose.

Bis Ende August sind 104 Personen erkrankt und acht gestorben, berichtet das CRM Centrum für Reisemedizin.

Es handelt sich dort um den größten Ausbruch der letzten Jahre. 89 Kühltürme als mögliche Infektionsquelle wurden untersucht und desinfiziert.

Legionellen gefährden vor allem immungeschwächte und ältere Menschen. Die Keime werden durch Inhalation verseuchten Wassers aufgenommen.

Klinisch zeigt sich meist das Bild einer Pneumonie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »