Ärzte Zeitung, 07.01.2016

Spanien

Legionellen-Ausbruch in Provinzstadt

DÜSSELDORF. In der spanischen Provinz gibt es einen Ausbruch von Legionellen-Erkrankungen, berichtet das CRM Centrum für Reisemedizin.

Danach sind seit Mitte Dezember in Manzanares (Region Kastilien-La Mancha) 228 Menschen erkrankt, es gab zwei Todesfälle. Mögliche Infektionsquellen sind ein Brunnen in der Nähe einer Bushaltestelle und ein Kühlturm einer Industrieanlage.

Die Infektionen mit Legionellen erfolgen meist durch Inhalation bakterienhaltigen Wassers als Aerosol, zum Beispiel über Wasserleitungen, Klimaanlagen oder auch Whirlpools in Hotels. Gefährdet sind insbesondere alte und abwehrgeschwächte Menschen.

Sie sollten bei Fieber und grippalen Symptomen sofort einen Arzt aufsuchen, empfiehlt das CRM. (eb)

|
Topics
Schlagworte
Lungenentzündung (422)
Reisemedizin (1600)
Organisationen
CRM (610)
Krankheiten
Infektionen (3945)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

So kommen die GOÄ-Beschlüsse an

Der Ärztetag hat Hürden für die GOÄ-Reform beiseite geräumt und grünes Licht für neue Verhandlungen gegeben. Eine Video-Umfrage der "Ärzte Zeitung" zeigt, wie die Beschlüsse ankommen. mehr »

Ärztetag zeigt klare Kante

Gewinnmaximierung? Rentabilitätsorientierung? Das sind Prinzipien, die den Zielen der Medizin widersprechen - und in der Versorgung nichts verloren haben, findet der Deutsche Ärztetag. "Wir Ärzte müssen wieder Rückgrat entwickeln", fordert VLK-Präsident Weiser im Video-Interview mit der "Ärzte Zeitung". mehr »

Reform für 2017 angekündigt

Die neue Musterweiterbildungsordnung soll 2017 kommen, heißt es auf dem Deutschen Ärztetag. Eine junge Ärztin berichtet im Video-Interview mit der "Ärzte Zeitung", was sich in der Weiterbildung unbedingt ändern muss. mehr »