Ärzte Zeitung, 30.03.2004

TIP

Bei Diarrhoe lohnt die Frage nach Fitmachern

Durchfall ist nicht gleich Durchfall, da jeder Patient dieses Symptom anders bewertet. Deshalb sollten Sie Patienten, die über Durchfall klagen, über Konsistenz und Frequenz des Stuhlgangs befragen und so feststellen, ob es sich überhaupt um klinisch relevanten Durchfall handelt, rät Dr. Axel Rambow aus Frankfurt am Main.

Er fordere seine Patienten zudem auf, über zehn Tage aufzuschreiben, was sie verzehren. Dabei lohnt sich auch die Frage nach Fitmachern, die etwa in Sportstudios angeboten werden.

Diese Nahrungsergänzungsmittel können größere Mengen an Diuretika oder Laxanzien enthalten, die die Patienten dann unbewußt zu sich nehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »