Ärzte Zeitung, 29.11.2005

Medizin-Kohle, pro Tag drei Gramm, stoppt Diarrhoe

DARMSTADT (hsr). Medizinische Kohle wirkt bei Patienten mit unspezifischer Diarrhoe rasch und zuverlässig und wird dabei gut vertragen.

Diese Ergebnisse einer Studie teilt das Unternehmen Merck Selbstmedikation mit. In der Studie sind 100 Erwachsene mit akuter, unspezifischer Durchfallerkrankung entweder täglich mit zwölf Kohle-Compretten® (250 mg medizinische Kohle pro Tablette) oder mit Placebo behandelt worden.

Als Diarrhoe wurde eine Stuhlfrequenz von mehr als drei pro Tag gewertet. Die Dosierung galt für alle Patienten unabhängig vom Schweregrad der Erkrankung.

Bereits am zweiten Tag der Therapie nahm die Stuhlfrequenz in der Verumgruppe im Vergleich zur Placebogruppe deutlich ab, vom dritten bis fünften Tag der Behandlung war die Wirksamkeit der medizinischen Kohle der von Placebo signifikant überlegen.

Insgesamt hatten die mit dem Präparat behandelten Patienten im Mittel 2,4 Tage Diarrhoe und damit knapp zwei Tage weniger als die mit Placebo (4,2 Tage).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »