Ärzte Zeitung, 27.11.2008

H. pylori macht auch den Atem schlecht

FUKUOKA (hub). H. pylori macht nicht nur Magengeschwüre, sondern trägt auch zu schlechtem Atem bei. 6,4 Prozent von über 300 Japanern mit Mundgeruch hatten den Magenkeim im Mund.

Nicht nur die Menge schlechter Atemgase wie Methylmercaptan oder Dimethylsulfid waren bei ihnen höher, sie hatten auch mehr Erkrankungen des Mundraums als Patienten ohne den Keim in der Mundhöhle. So hatten 16 Prozent der Keimträger eine Parodontitis (J Med Microbiol 57, 2008, 1553). Abstract der Studie Detection of Helicobacter pylori DNA in the saliva of patients complaining of halitosis

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »