Ärzte Zeitung, 02.07.2009

RKI-Merkblatt zu Clostridium difficile

NEU-ISENBURG (eb). Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat ein Merkblatt zu Clostridium difficile (CDI) veröffentlicht. Das Darmbakterium wurde Ende der 1970er Jahre als Erreger von nosokomialen Durchfallerkrankungen identifiziert. Für schwer verlaufende Fälle besteht eine Meldepflicht nach dem Infektionsschutzgesetz. Seit 2003 wird weltweit über eine Zunahme der CDI-Fälle und der Schwere der Erkrankungen berichtet.

In Deutschland ist die Zahl der Infektionen zwischen 2000 und 2006 von 7 auf etwa 80 Fälle pro 100 000 stationäre Patienten gestiegen. Zudem wurde ein neuer Stamm mit besonderer Virulenz beobachtet. Das Merkblatt des RKI enthält außer Infos zum Erreger Angaben zu Diagnostik, Therapie, Präventiv- und Bekämpfungsmaßnahmen sowie Maßnahmen bei Ausbrüchen und zum Melden.

www.rki.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »