Ärzte Zeitung, 01.03.2011

Bei Reisen in die DomRep auf Hygiene hinweisen!

DÜSSELDORF (eb). Die Dominikanische Republik gehört zu den Urlaubsländern mit den höchsten Fallzahlen für Reisediarrhoen, teilt das CRM Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf mit.

In der reisemedizinischen Beratung sollte das Thema Hygiene einen hohen Stellenwert erhalten. Im Zuge der Cholera-Epidemie im Nachbarland Haiti sind auch in der Dominikanischen Republik inzwischen fast 300 Menschen an Cholera erkrankt.

Ende Januar sei es unter den fast 500 Teilnehmern einer Hochzeitsfeier in einem Luxus-Resort bei La Romana zu zahlreichen Cholera-Erkrankungen gekommen. Ein Impfstoff ist verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »