Ärzte Zeitung, 01.03.2011

Bei Reisen in die DomRep auf Hygiene hinweisen!

DÜSSELDORF (eb). Die Dominikanische Republik gehört zu den Urlaubsländern mit den höchsten Fallzahlen für Reisediarrhoen, teilt das CRM Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf mit.

In der reisemedizinischen Beratung sollte das Thema Hygiene einen hohen Stellenwert erhalten. Im Zuge der Cholera-Epidemie im Nachbarland Haiti sind auch in der Dominikanischen Republik inzwischen fast 300 Menschen an Cholera erkrankt.

Ende Januar sei es unter den fast 500 Teilnehmern einer Hochzeitsfeier in einem Luxus-Resort bei La Romana zu zahlreichen Cholera-Erkrankungen gekommen. Ein Impfstoff ist verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »