Ärzte Zeitung online, 18.02.2014

Masuren

60 Patienten durch Klinikessen vergiftet

BARCZEWO. Lebensmittelvergiftung statt Genesung: Fast 60 Patienten zweier Krankenhäuser in Masuren leiden seit Sonntag unter Lebensmittelvergiftungen. Wie die polnische Nachrichtenagentur PAP am Montag unter Berufung auf die Lebensmittelbehörde berichtete, klagen mindestens 57 Menschen über Bauchschmerzen, Fieber und Durchfall.

Die beiden Kliniken in Barczewo (Wartenburg) und Biskupiec (Bischofsburg) erhalten dem Bericht zufolge das Essen für die Patienten von der gleichen Firma. In der Vergangenheit sollen Gesundheitsinspektoren über allzu knappe Kühlmöglichkeiten in dem Betrieb geklagt haben. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »