Ärzte Zeitung online, 17.11.2014

Norovirus

170 Schiffspassagiere an Brechdurchfall erkrankt

An Bord eines Kreuzfahrtschiffs vor der Küste Kaliforniens sind rund 170 Menschen an dem Norovirus erkrankt, das Erbrechen und Durchfall verursacht.

LOS ANGELES. Von dem Vorfall berichtete die "Los Angeles Times" unter Berufung auf die US-Seuchenkontrollbehörde CDC. Die "Crown Princess" der Reederei Princess Cruises mit mehr als 3000 Passagieren an Bord musste eine Kreuzfahrt nach Hawaii und Tahiti vorzeitig beenden und am Sonntag in San Pedro anlegen.

Es ist der zweite Vorfall an Bord der "Crown Princess" in diesem Jahr. Schon im April musste das Schiff wegen des Norovirus eine Reise abbrechen. Die vom Erreger verursachte Magen-Darm-Erkrankung führt zu Brechreiz und Durchfall. (dpa)

Topics
Schlagworte
Magen-Darminfekte (571)
Organisationen
Los Angeles Times (83)
Krankheiten
Magen-Darminfekte (1076)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »