Ärzte Zeitung, 15.12.2015

Bis Dezember

Knapp 2500 Masernfälle registriert

BERLIN. Bis zum 2. Dezember hat es in Deutschland in diesem Jahr bereits 2464 Fälle von Masern gegeben, berichtet das Robert Koch-Institut (www3.rki.de/ SurvStat).

Die meisten Fälle - nach Wohnort der betroffenen Patienten und nicht nach Infektionsort - gab es danach in Berlin (1243), Sachsen (271), Thüringen (169), Bayern (166) und Baden-Württemberg (111).

Das erklärte Ziel, bis zum Jahr 2015 in Deutschland die Masern zu eliminieren, ist danach obsolet. Deutschland hatte sich dazu gegenüber der Weltgesundheitsorganisation verpflichtet.

Um das Eliminations-Ziel zu erreichen, muss die Inzidenz unter einem Fall pro eine Million Einwohner liegen, was weniger als 80 Masernfälle jährlich entspricht. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »