Ärzte Zeitung, 15.12.2015

Bis Dezember

Knapp 2500 Masernfälle registriert

BERLIN. Bis zum 2. Dezember hat es in Deutschland in diesem Jahr bereits 2464 Fälle von Masern gegeben, berichtet das Robert Koch-Institut (www3.rki.de/ SurvStat).

Die meisten Fälle - nach Wohnort der betroffenen Patienten und nicht nach Infektionsort - gab es danach in Berlin (1243), Sachsen (271), Thüringen (169), Bayern (166) und Baden-Württemberg (111).

Das erklärte Ziel, bis zum Jahr 2015 in Deutschland die Masern zu eliminieren, ist danach obsolet. Deutschland hatte sich dazu gegenüber der Weltgesundheitsorganisation verpflichtet.

Um das Eliminations-Ziel zu erreichen, muss die Inzidenz unter einem Fall pro eine Million Einwohner liegen, was weniger als 80 Masernfälle jährlich entspricht. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »