Ärzte Zeitung, 09.05.2008

Kollegen warnen vor Meningokokken

MÜNCHEN (dpa). Meningokokken werden unterschätzt, warnt die Bayerische Gesellschaft für Immun-, Tropenmedizin und Impfwesen.

In Deutschland würden jährlich etwa 700 Erkrankungen gemeldet. Jeder zehnte Erkrankte sterbe. In Deutschland kommen die Erregertypen B und C vor. Gegen den Typ C gibt es eine Impfung. Sie wird im zweiten Lebensjahr als Standard empfohlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »