Ärzte Zeitung, 08.07.2009

Rat zur Impfung gegen Meningokokken C

DÜSSELDORF (eb). In Deutschland fehlt den meisten Schülern und Studenten der Impfschutz gegen Meningokokken C. Damit gehen sie nicht nur ein vermeidbares Gesundheitsrisiko ein.

Wer eine Zulassung für den Besuch einer Schule oder Hochschule im Ausland bekommen möchte, benötigt oftmals außer guten schulischen Leistungen auch diese Impfung, teilt das Centrum für Reisemedizin mit.

www.impfkontrolle.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »