Ärzte Zeitung, 08.07.2009

Fatwa verbietet Hochzeit bei Schweinegrippe

RAMALLAH (dpa). Palästinenser müssen künftig vor der Hochzeit nachweisen, dass sie nicht an der Schweinegrippe erkrankt sind. Der oberste Richter des islamischen Gerichts veröffentlichte eine entsprechende Fatwa (islamisches Rechtsgutachten).

Danach dürfen Heiratsverträge nur noch ausgestellt werden, wenn die Paare eine ärztliche Bescheinigung des Gesundheitsministeriums vorlegen, dass sie sich nicht mit dem neuen H1N1-Virus infiziert haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »