Ärzte Zeitung, 11.09.2009

Reicht eine Impfung gegen H1N1?

Reicht eine Impfung gegen H1N1?

Studien mit zwei Vakzinen sprechen für gute Wirksamkeit nach einer Dosis

NEU-ISENBURG (eis). Bei pandemischen Impfstoffen gegen Schweinegrippe reicht nach vorläufigen Studiendaten möglicherweise bei gesunden Erwachsenen eine Dosis aus.

Geprüft wurde eine herkömmliche Grippe-Vakzine in verschiedenen Dosierungen bei 240 Probanden sowie ein Impfstoff mit und ohne das Adjuvans MF59 bei 170 Probanden. MF59 wird bereits seit neun Jahren im Grippeimpfstoff Fluad® in Deutschland angeboten.

Ergebnis: Mit der herkömmlichen Vakzine reichte eine Dosis von 15 µg Hemaglutinin-Antigen aus, um binnen drei Wochen bei 97 Prozent der Probanden schützende Antikörpertiter hervorzurufen (NEJM, online).

Schwere Impfkomplikationen gab es keine. Je etwa 45 Prozent hatten leichte bis moderate lokale oder systemische Impfreaktionen. Bei der adjuvantierten Vakzine kam man sogar mit 7,5 µg Antigen aus, um binnen 14 Tagen bei mindestens 80 Prozent einen Schutz hervorzurufen (NEJM, online). Milde bis moderate Impfreaktionen wie Schmerzen an der Injektionsstelle oder Unwohlsein traten bei 70 Prozent der Probanden auf, Fieber über 38° C war selten. Da man bisher von zwei nötigen Impfdosen gegen Schweinegrippe ausgeht, könnten die Ergebnisse dazu beitragen, Impfprogramme zu vereinfachen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »