Ärzte Zeitung, 21.12.2009

USA: Schon jeder Sechste an Schweinegrippe erkrankt

Foto GSK, www.fotolia.de

ATLANTA (hub). 50 Millionen Erkrankungen durch H1N1 hat es in den USA bis Mitte November gegeben, schätzen die Centers for Disease Control and Prevention (CDC). Damit seien rund 15 Prozent aller US-Amerikaner mit Schweinegrippe infiziert worden.

Mehr als 200 000 Menschen haben wegen H1N1 ins Krankenhaus aufgenommen werden müssen. Diese Zahl werde sonst nur in einer kompletten Grippesaison erreicht, so die CDC. 10 000 Menschen seien durch H1N1 gestorben, darunter 1100 Kinder und 7500 jüngere Erwachsene.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »