Ärzte Zeitung, 14.10.2004

Neue Tb-Impfstoffe werden erprobt

Kombination der BCG-Vakzine mit DNA-Impfstoff / Erste Versuche gegen Lungen-Tb

BERLIN (ple). Forscher vom Max-Planck-Institut (MPI) für Infektionsbiologie und des Unternehmens Mologen in Berlin haben eine neue Technik entwickelt, mit der neue Impfstoffe gegen Tuberkulose-Bakterien hergestellt werden können.

Die Wissenschaftler um Professor Stefan Kaufmann, Leiter des MPI, kombinieren dazu den BCG (Bacille Calmette-Guérin)-Impfstoff mit einem DNA-Impfstoff. Die DNA-Vakzine enthält den Bauplan für Bestandteile des Tuberkulose-Erregers.

Nach Angaben des MPI werden durch die DNA-Vakzine Immunreaktionen ausgelöst, die mit dem bisherigen Impfstoff nicht möglich sind. Mit den ersten präklinischen Versuchen soll eine Lungentuberkulose verhindert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »