Ärzte Zeitung, 23.03.2011

Protein für Vakzine gegen TB entdeckt

LONDON (ple). Britische Forscher haben beim Tuberkulose-Erreger Mycobacterium tuberculosis ein Protein entdeckt, das als Grundlage für die Entwicklung eines Impfstoffs geeignet sein könnte.

Es induziere bei Menschen, die mit dem Erreger infiziert sind, die bisher stärkste bekannte Immunantwort, so Wissenschaftler um Professor Ajit Lalvani vom Imperial College London (PNAS online, 22. März 2011).

Mit Hilfe dieses Proteins könnten sich zudem latente Infektionen mit dem Tuberkulose-Erreger aufdecken lassen. In der Studie wurden 47 Menschen mit aktiver und jeweils 27 Menschen mit latenter oder ohne TB untersucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »