Ärzte Zeitung, 23.03.2011

Protein für Vakzine gegen TB entdeckt

LONDON (ple). Britische Forscher haben beim Tuberkulose-Erreger Mycobacterium tuberculosis ein Protein entdeckt, das als Grundlage für die Entwicklung eines Impfstoffs geeignet sein könnte.

Es induziere bei Menschen, die mit dem Erreger infiziert sind, die bisher stärkste bekannte Immunantwort, so Wissenschaftler um Professor Ajit Lalvani vom Imperial College London (PNAS online, 22. März 2011).

Mit Hilfe dieses Proteins könnten sich zudem latente Infektionen mit dem Tuberkulose-Erreger aufdecken lassen. In der Studie wurden 47 Menschen mit aktiver und jeweils 27 Menschen mit latenter oder ohne TB untersucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »