Ärzte Zeitung, 18.03.2012

Tuberkulose weiterhin ein Problem in Deutschland

BERLIN (dpa). Vor 130 Jahren von Robert Koch entdeckt, nach wie vor weltweit ein Problem: der Erreger Mycobacterium tuberculosis.

In Deutschland gehe die Zahl der Neuerkrankungen mit Tuberkulose zwar zurück, aber der Rückgang habe sich in den vergangenen Jahren deutlich verlangsamt, gibt Privatdozent Dr. Walter Haas vom RKI in Berlin zu bedenken.

Bei Kindern gebe es im dritten Jahr in Folge sogar einen leichten Zuwachs. Die absoluten Zahlen seien zwar niedrig - 2010 waren es 158 - es zeige sich aber ein deutlicher Trend. Das heißt, der Erfolg der Bemühungen lässt nach.

Topics
Schlagworte
Tuberkulose (292)
Allgemeinmedizin (27286)
Organisationen
RKI (1815)
Krankheiten
Tuberkulose (820)
Personen
Robert Koch (100)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »