Ärzte Zeitung, 29.09.2004

Erneut Vogelgrippe in Thailand

GENF (eb). Eine Frau in Thailand, die an den Folgen einer Infektion mit dem Vogelgrippe-Virus Influenza H5N1 gestorben ist, könnte sich nach Angaben der Regierung an ihrer infizierten Tochter angesteckt haben, wie es in einer BBC-Meldung heißt.

Die Tochter sei inzwischen gestorben. Sollte sich die Vermutung bestätigen, wäre dies der erste Fall einer Übertragung des Vogelgrippe-Virus zwischen Menschen. Nach Angaben des thailändischen Gesundheitsministeriums haben sich seit 1. Juli drei Menschen mit dem Virus infiziert.

Topics
Schlagworte
Vogelgrippe (512)
Krankheiten
Grippe (3231)
Vogelgrippe (658)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »