Ärzte Zeitung, 27.05.2005

Experten warnen vor Epidemie durch Vogelgrippe

LONDON (dpa). Jeder fünfte Erdenbürger könnte erkranken, und viele Millionen könnten sterben, sollte sich ein besonders gefährliches Vogelgrippevirus weltweit unter Menschen ausbreiten.

Namhafte Virologen rechnen damit, daß die nächste weltweite Grippe-Epidemie wahrscheinlich durch eine genetische Veränderung des derzeit in Südostasien grassierenden Vogelgrippevirus ausgelöst wird.

Etwa 20 Prozent der Weltbevölkerung würden sich anstecken und schwer leiden. Wenigstens 30 Millionen Menschen müßten ins Krankenhaus, und jeder vierte dieser Patienten würde sterben, warnen die Mediziner im britischen Fachjournal "Nature" von gestern. Eine Epidemie der befürchteten Größe würde außerdem ein weltwirtschaftliches Desaster nach sich ziehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »