Ärzte Zeitung, 20.02.2006

Seuchenschutz auf Rügen

Bundeswehr hilft bei der Dekontamination

NEU-ISENBURG (eb). Mit Maßnahmen zur Dekontamination von Fahrzeugen soll auf Rügen die weitere Ausbreitung der Vogelgrippe eingedämmt werden.

Spezialkräfte der Bundeswehr bereiten dazu auf dem Rügendamm und im Fährhafen Saßnitz weitere Dekontaminationsstellen vor. Auch ein Geflügelbestand soll auf der Insel gekeult werden. Gestern war Bundeskanzlerin Angela Merkel auf die Insel gereist, um sich zu informieren.

Erstmals ist jetzt auch in Frankreich das Vogelgrippevirus nachgewiesen worden. Und in Indien wird über Massensterben durch H5N1 bei Hühnern berichtet.

Lesen Sie dazu auch:
Zum Schutz vor Vogelgrippe wird Rügen zur Schutzzone erklärt
Notfallkoffer für Tierärzte

Lesen Sie auch den Hintergrund:
Porträt eines vielseitigen Erregers - Influenzaviren sind Meister der Verwandlung

Topics
Schlagworte
Vogelgrippe (512)
Krankheiten
Vogelgrippe (658)
Personen
Angela Merkel (1029)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »