Ärzte Zeitung, 20.02.2006

Seuchenschutz auf Rügen

Bundeswehr hilft bei der Dekontamination

NEU-ISENBURG (eb). Mit Maßnahmen zur Dekontamination von Fahrzeugen soll auf Rügen die weitere Ausbreitung der Vogelgrippe eingedämmt werden.

Spezialkräfte der Bundeswehr bereiten dazu auf dem Rügendamm und im Fährhafen Saßnitz weitere Dekontaminationsstellen vor. Auch ein Geflügelbestand soll auf der Insel gekeult werden. Gestern war Bundeskanzlerin Angela Merkel auf die Insel gereist, um sich zu informieren.

Erstmals ist jetzt auch in Frankreich das Vogelgrippevirus nachgewiesen worden. Und in Indien wird über Massensterben durch H5N1 bei Hühnern berichtet.

Lesen Sie dazu auch:
Zum Schutz vor Vogelgrippe wird Rügen zur Schutzzone erklärt
Notfallkoffer für Tierärzte

Lesen Sie auch den Hintergrund:
Porträt eines vielseitigen Erregers - Influenzaviren sind Meister der Verwandlung

Topics
Schlagworte
Vogelgrippe (509)
Krankheiten
Vogelgrippe (650)
Personen
Angela Merkel (1017)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »