Ärzte Zeitung, 20.02.2006

Seuchenschutz auf Rügen

Bundeswehr hilft bei der Dekontamination

NEU-ISENBURG (eb). Mit Maßnahmen zur Dekontamination von Fahrzeugen soll auf Rügen die weitere Ausbreitung der Vogelgrippe eingedämmt werden.

Spezialkräfte der Bundeswehr bereiten dazu auf dem Rügendamm und im Fährhafen Saßnitz weitere Dekontaminationsstellen vor. Auch ein Geflügelbestand soll auf der Insel gekeult werden. Gestern war Bundeskanzlerin Angela Merkel auf die Insel gereist, um sich zu informieren.

Erstmals ist jetzt auch in Frankreich das Vogelgrippevirus nachgewiesen worden. Und in Indien wird über Massensterben durch H5N1 bei Hühnern berichtet.

Lesen Sie dazu auch:
Zum Schutz vor Vogelgrippe wird Rügen zur Schutzzone erklärt
Notfallkoffer für Tierärzte

Lesen Sie auch den Hintergrund:
Porträt eines vielseitigen Erregers - Influenzaviren sind Meister der Verwandlung

Topics
Schlagworte
Vogelgrippe (513)
Krankheiten
Vogelgrippe (661)
Personen
Angela Merkel (1055)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »