Ärzte Zeitung, 10.04.2006

Übertragung ist unwahrscheinlich

FRANKFURT/MAIN (eb). Sollten Vogelgrippe-Viren mutieren, so daß sie von Mensch zu Mensch übertragen werden, beträgt die Wahrscheinlichkeit dafür vier Prozent.

Dies hat die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Berufung auf das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung berichtet. Berechnungsgrundlage sind große Influenza-Pandemien.

Lesen Sie dazu auch:
Weniger Angst vor Vogelgrippe als angenommen

Topics
Schlagworte
Vogelgrippe (513)
Krankheiten
Grippe (3253)
Vogelgrippe (660)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »