Ärzte Zeitung, 23.04.2007

Impfstoff gegen Vogelgrippe in USA zugelassen

BETHESDA (ple). In den USA ist jetzt die Zulassung für die Produktion eines Impfstoffs gegen das Vogelgrippe-Virus H5N1 erteilt worden.

Wie die Food and Drug Administration (FDA) in Bethesda im US-Staat Maryland mitteilt, wird der Impfstoff bei Bedarf von dem Unternehmen Sanofi Pasteur in Swiftwater in Pennsylvania hergestellt werden. Mit dem Impfstoff sollen Menschen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren geimpft werden, die einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind, sich mit dem Erreger zu infizieren. In Europa ist ein Zulassungsantrag für eine H5N1-Vakzine von GlaxoSmithKline eingereicht worden.

Seit 2003 haben sich weltweit fast 300 Menschen mit H5N1 angesteckt. Mehr als 170 Menschen sind bisher an den Folgen der Infektion gestorben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »