Ärzte Zeitung, 26.02.2008

Positives Votum für Vakzine gegen H5N1-Virus

LONDON (ars). Einen Impfstoff gegen das Vogelgrippe-Virus H5N1 hat die europäische Arzneimittelbehörde EMEA zur Zulassung empfohlen. Das Unternehmen GlaxoSmithKline Biologicals hat ihn entwickelt mit dem Ziel, Menschen vor oder während einer Pandemie zu immunisieren, wie die Behörde mitteilt.

Prepandrix® ist gegen einen Virusstamm gerichtet, der vor Jahren in Vietnam identifiziert wurde. In klinischen Studien löste er bei etwa 85 Prozent der Probanden vierfach erhöhte Antikörpertiter gegen H5N1-Varianten aus, die in Indonesien, in der chinesischen Provinz Anhui und in der Türkei aufgetreten sind. Eine Pandemie könnte ausgelöst werden durch einen Virusstamm, gegen den eine natürliche Abwehr fehlt und der so mutiert ist, dass er leicht von Mensch zu Mensch übergeht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »