Ärzte Zeitung, 13.12.2012

Tote Vögel

Indonesien warnt vor Vogelgrippe

JAKARTA. Nach dem Tod von tausenden Vögeln in Indonesien haben die Behörden die Ärzte und Krankenhäuser zu erhöhter Aufmerksamkeit wegen möglicher Vogelgrippe bei Menschen aufgerufen.

Die verendeten Tiere waren in den vergangenen Monaten auf Java gefunden worden, sagte ein Sprecher der Behörde für Tiermedizin.

Sie trugen nach seinen Angaben wahrscheinlich einen gefährlichen H5N1-Erregerstamm, der bereits in Vietnam, Kambodscha, Indien und anderen asiatischen Ländern nachgewiesen worden war. Menschen erkrankten nach Angaben des Gesundheitsministeriums bislang nicht.

Seit 2003 sind nach WHO-Angaben weltweit 359 Menschen an Vogelgrippe gestorben, 159 davon in Indonesien. (dpa)

Topics
Schlagworte
Vogelgrippe (513)
Reisemedizin (1694)
Organisationen
WHO (3066)
Krankheiten
Vogelgrippe (661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »