Ärzte Zeitung, 16.04.2013

Neue Vogelgrippe

Infizierter mit H7N9 hat keine Symptome

PEKING. Pekinger Gesundheitsbehörden haben das neue Vogelgrippe-Virus H7N9 jetzt bei einem Vierjährigen ohne typische Grippesymptome festgestellt.

Der Junge sei bei einem Test von 24 Menschen in einem Stadtteil von Peking mit Geflügelzüchtern routinemäßig untersucht worden, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua.

Offenbar können auch drastische Maßnahmen die Ausbreitung der Vogelgrippe H7N9 nicht stoppen: Am Wochenende war das Virus zum ersten Mal bei einem sieben Jahre alten Mädchen in Peking diagnostiziert worden.

Bis dahin kamen alle Infizierten aus Shanghai und den umliegenden ostchinesischen Provinzen. Chinas Gesundheitsbehörde registrierten bislang 60 Infizierte mit H7N9, von ihnen starben 13 an dem Erreger. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »