Ärzte Zeitung online, 23.01.2015

Nigeria

Vogelgrippe weitet sich aus

ABUJA. Nach einem Ausbruch der Vogelgrippe im westafrikanischen Nigeria sind als Vorsichtsmaßnahme bereits mehr als 22.500 Tiere gekeult worden.

Inzwischen seien sechs Bundesstaaten von der H5N1-Grippe betroffen, sagte Umweltminister Akinwunmi Adeshina.

Die betroffenen Betriebe und Geflügelmärkte würden desinfiziert. Kontrolleure überprüften weitere Farmen in den betroffenen Gebieten.

Die Bevölkerung sei aufgerufen, beim Kochen von Geflügelprodukten auf besondere Hygienemaßnahmen zu befolgen.

Bei dem Erreger handelt es sich nicht um H5N8, der zuletzt bei mehreren Vogelgrippe-Fällen auch in Deutschland vorkam. (dpa/eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »