Ärzte Zeitung online, 23.01.2015

Nigeria

Vogelgrippe weitet sich aus

ABUJA. Nach einem Ausbruch der Vogelgrippe im westafrikanischen Nigeria sind als Vorsichtsmaßnahme bereits mehr als 22.500 Tiere gekeult worden.

Inzwischen seien sechs Bundesstaaten von der H5N1-Grippe betroffen, sagte Umweltminister Akinwunmi Adeshina.

Die betroffenen Betriebe und Geflügelmärkte würden desinfiziert. Kontrolleure überprüften weitere Farmen in den betroffenen Gebieten.

Die Bevölkerung sei aufgerufen, beim Kochen von Geflügelprodukten auf besondere Hygienemaßnahmen zu befolgen.

Bei dem Erreger handelt es sich nicht um H5N8, der zuletzt bei mehreren Vogelgrippe-Fällen auch in Deutschland vorkam. (dpa/eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »