Ärzte Zeitung, 10.02.2016

Vogelgrippe

Weiter sporadische Fälle in China

DÜSSELDORF. Verschiedene Formen von Vogelgrippe treten in China weiterhin sporadisch bei Menschen auf, berichtet das CRM Centrum für Reisemedizin. So wird seit Dezember ein 42-jähriger Mann aus der Provinz Sichuan mit dem hochpathogenen Vogelgrippe-Virus Influenza A(H5N1) behandelt.

Weitere 20 Erkrankungen mit dem Virus seien vergangenes Jahr in dem Land gemeldet worden (2014 waren es 18). Bei der Mehrzahl der Patienten wurde Kontakt zu Geflügel nachgewiesen.

Seit Ende März 2013 sind zudem 718 Menschen an Influenza A(H7N9) erkrankt, es gab mindestens 275 Todesfälle. Die meisten Erkrankungen werden aus den Provinzen Guangdong und Zhejiang gemeldet. (eb)

Topics
Schlagworte
Vogelgrippe (502)
Reisemedizin (1638)
Organisationen
CRM (625)
Krankheiten
Grippe (3137)
Vogelgrippe (635)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Gesundheitsminister muss knallharter General sein

In gut einem Jahr wird der Bundestag neu gewählt. Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat Gefallen an seinem Job gefunden. Doch ein "Gröhe 2.0" müsste sich neu erfinden. mehr »

Arztfall ist nicht gleich Behandlungsfall!

Wann beginnt ein neuer Arztfall und wie unterscheidet er sich von einem Behandlungsfall? Wer unscharf trennt, verschenkt Honorar. Unser Experte erklärt die oft feinen Unterschiede. mehr »

Immer mehr Kinder haben's im Kreuz

Rückenschmerzen sind auch bei Kindern und Jugendlichen weit verbreitet und haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Eine aktuelle Studie kommt zu erschreckenden Ergebnissen. mehr »