Ärzte Zeitung, 22.03.2012

Frühlingswetter macht Zecken munter

ERFURT (dpa). Jetzt, da der Frühjahr kommt, warnen Forstexperten vor Zeckenbissen bei Waldspaziergängen.

Warmes Frühlingswetter macht Zecken aktiv

Kaum steigen die Temperaturen, krabbeln die Zecken wieder auf gräsern und Blättern.

© dpa

Nicht erst im Sommer, sondern schon im warmen Frühjahr lauerten die Tiere auf Waldwiesen, an Wegrändern und in vergrasten Altholzbeständen, teilte die Thüringer Landesforstanstalt in Erfurt mit.

Ab sieben Grad würden Zecken aktiv.

Bei einem Biss können Erreger, etwa für Borreliose oder die Hirnhautentzündung FSME übertragen werden.

Nach jedem Spaziergang im Wald sollten zudem Kleidung und Haut nach Zecken abgesucht werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »