Ärzte Zeitung, 10.03.2015

Frühling

Es wird Zeit für die FSME-Impfung

NEU-ISENBURG. Mit 261 Fällen sind 2014 in Deutschland viel weniger Menschen an FSME erkrankt als 2013 (420 Fälle). Diese Daten des Robert Koch-Instituts hat der "Zecken-Informationsdienst" von Pfizer zusammengestellt.

Die Infektionsgefahr habe jedoch nicht abgenommen, betont Dr. Wolfgang Hautmann vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit in der Mitteilung. Er empfiehlt, jetzt den Impfschutz von Risikopersonen zu überprüfen. (eb)

[11.03.2015, 21:49:21]
Dipl.-Med Barbara Boot 
Zeckenimpfung
Nein Danke - diese Impfung kann auch Krank machen.
die Menschen sollten sich besser mit Teebaumöl oder Neemöl einreiben, dass hält Zecken ab und auch Moskitos, Blutegel und auch Flöhe.
Habe diese Mischung einem Förster gegeben, er wollte keine Impfung und hat diese getestet. Sein Resüme: Er hat noch nie so schnell Zecken laufen sehen, wie da.
Dies ist jetzt kein Witz. Ich habe eine Moskito-Zecken-Öl-Mischung mir selbst zusammengestellt und das ist der beste Schutz.
 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »