Ärzte Zeitung, 04.03.2004

BUCHTIP

Reichhaltiges Info-Angebot zu Krebsmedizin

Wer sich einen aktuellen Überblick über den Forschungsstand bei Krebs verschaffen will, der findet im Spezial-Heft "Krebsmedizin II" ein reichhaltiges Informationsangebot. Es reicht von der Grundlagenforschung - etwa zum programmierten Zelltod und zu Biomarkern - über die Strahlentherapie bis zur Schmerzbehandlung, pharmakologischen Forschung und zur Psychoonkologie.

Die Einführung hat Professor Harald zur Hausen, ehemaliger Leiter des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg verfaßt. Vorbeugung von Krebs und die Behandlung werden seiner Ansicht nach zunehmend von der Grundlagenforschung beeinflußt. Er ist überzeugt davon, daß auf lange Sicht die Zahl der pro Jahr neu an Krebs Erkrankten abnehmen wird.

Den Beitrag "Zielsichere Medikamente" hat Claudia Eberhard-Metzger, Mitarbeiterin der "Ärzte Zeitung" verfaßt. In den Händen der Biologin und Wissenschaftsjournalistin lag zudem die externe Redaktion. (eb)

Spektrum der Wissenschaft Spezial: Krebsmedizin II, Spektrum der Wissenschaft, Verlagsgesellschaft 3/2003, 98 Seiten, 8,90 Euro. Das Spezial-Heft ist im Handel erhältlich oder über das Internet unter der Adresse http://www.spektrum.de zu beziehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »