Ärzte Zeitung, 04.03.2004

BUCHTIP

Reichhaltiges Info-Angebot zu Krebsmedizin

Wer sich einen aktuellen Überblick über den Forschungsstand bei Krebs verschaffen will, der findet im Spezial-Heft "Krebsmedizin II" ein reichhaltiges Informationsangebot. Es reicht von der Grundlagenforschung - etwa zum programmierten Zelltod und zu Biomarkern - über die Strahlentherapie bis zur Schmerzbehandlung, pharmakologischen Forschung und zur Psychoonkologie.

Die Einführung hat Professor Harald zur Hausen, ehemaliger Leiter des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg verfaßt. Vorbeugung von Krebs und die Behandlung werden seiner Ansicht nach zunehmend von der Grundlagenforschung beeinflußt. Er ist überzeugt davon, daß auf lange Sicht die Zahl der pro Jahr neu an Krebs Erkrankten abnehmen wird.

Den Beitrag "Zielsichere Medikamente" hat Claudia Eberhard-Metzger, Mitarbeiterin der "Ärzte Zeitung" verfaßt. In den Händen der Biologin und Wissenschaftsjournalistin lag zudem die externe Redaktion. (eb)

Spektrum der Wissenschaft Spezial: Krebsmedizin II, Spektrum der Wissenschaft, Verlagsgesellschaft 3/2003, 98 Seiten, 8,90 Euro. Das Spezial-Heft ist im Handel erhältlich oder über das Internet unter der Adresse http://www.spektrum.de zu beziehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »