Ärzte Zeitung, 01.03.2004

Deutscher Krebspreis in Berlin vergeben

BERLIN (eb). Der Deutsche Krebspreis der Deutschen Krebsgesellschaft wurde am Freitag in Berlin verliehen. Professor Otmar D. Wiestler vom Stiftungsvorstand des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) erhielt zusammen mit Professor Jürgen Becker von der Universität Würzburg den mit 7500 Euro dotierten translationalen Teil des Preises. Mit diesem Teil werden Arbeiten ausgezeichnet, die experimentelle Ansätze in die klinische Forschung übertragen, teilt das DKFZ mit.

Den experimentellen Teil des Preises erhielt Professor Martin Eilers von der Universität Marburg für seine Arbeiten über das MYC-Onkogen. Professor Rolf Sauer von der Universität Erlangen bekam den klinischen Teil des Preises für Forschungen zur kombinierten Radio- und Chemotherapie bei Kolorektalkarzinom.

Lesen Sie auch:
Krebskongreß ruft zu mehr Prävention auf

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »