Ärzte Zeitung, 09.11.2004

TIP

Babykost mindert Kachexie bei Krebs

Bei vielen Tumorpatienten kommt es im Verlauf einer Chemotherapie oder nach Bestrahlung zu Geschmacks- und Geruchsveränderungen und Appetitlosigkeit. Dies führt oft zusammen mit der Tumorkachexie zu einem dramatischen Gewichtsverlust.

Um das zu verhindern, geben Sie betroffenen Patienten oder deren Angehörigen doch mal den Rat, es mit Babygläschen, aufgewertet mit Butter, Sahne und Öl zu versuchen. Dies hat sich nach den Erfahrungen der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Gisela Krause-Fabricius zum Beispiel gut bei Geschmacks- und Schluckstörungen bewährt.

Auch geschmacksneutrale Zusatznahrung, die sich in andere Speisen einarbeiten lassen (etwa Biosorb MCT), könnten einem Gewichtsverlust gut entgegenwirken. Bei Tumorpatienten mit Diarrhoe helfe zudem häufig Bitterschokolade.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »