Ärzte Zeitung, 15.03.2005

In Mainz 25 Jahre Krebsregister

MAINZ (dpa). Mit einem Symposium hat das Deutsche Kinderkrebsregister mit Sitz in Mainz sein 25jähriges Bestehen gefeiert.

Die Einrichtung an der Uniklinik erfaßt seit Anfang 1980 fast vollständig alle Krebserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen unter 15 Jahren.

Das bundesweit eingerichtete, vom Bund und von allen Ländern finanzierte Register hat mehr als 40 000 Erkrankungen aufgenommen, etwa 1800 neue kommen derzeit pro Jahr hinzu. Häufigste Krebsart bei Kindern ist Leukämie mit einem Anteil von einem Drittel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »