Ärzte Zeitung, 21.07.2005

Neuer Aspekt bei Krebs

Fotomontage einer Zellteilung. Türkis gefärbt ist NIPA. Foto: TU München

Regulationsmechanismus der Zellteilung entschlüsselt

MÜNCHEN (acr). Das Team um Professor Justus Duyster vom Klinikum rechts der Isar der TU München hat einen Aspekt der Zellteilung entschlüsselt, der bei Krebs wichtig sein könnte.

Ein Molekülkomplex mit dem Protein NIPA blockiert in der Ruhephase die Teilung der Zelle. In dieser Phase verdoppelt sich die DNA. Ist die Ruhephase gestört, könnten Zellen entarten.

In Tumorgeweben soll nun der NIPA-Status untersucht werden. Bei einem Mangel an NIPA wären neue Therapiestrategien gegen Krebs denkbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »