Ärzte Zeitung, 30.01.2006

BUCHTIP

Grundlagen zur Angiogenese

Einen fundierten Einblick in die Angiogenese und die Möglichkeiten, mit neuartigen Hemmstoffen die Gefäßsprossung in Tumoren empfindlich zu stören, bietet der schmale Band "Tumorangiogenese" aus der Reihe "Uni-Med Science".

Herausgegeben hat ihn Privatdozent Joachim Drevs von der Klinik für Tumorbiologie in Freiburg. Der Band bietet nicht nur Grundlagen zur Pathophysiologie und Anatomie, sondern auch das Wichtigste zu Surrogatmarkern für die Therapie, mit denen sich der Zustand der Gefäßaktivität im Tumor ermitteln läßt. Dazu gehören Wachstumsfaktoren und die Ergebnisse bildgebender Verfahren.

Ein wesentlicher Teil des Buches ist Therapie-Ansätzen und ihren Perspektiven gewidmet. Durch antiangiogenetische Hemmer lassen sich Tumoren regelrecht aushungern.

Allerdings wird nach Lektüre des Bandes auch klar, daß sich nicht alle Erwartungen, die in die neuartigen Hemmer gesetzt wurden, erfüllt haben, auch wenn bereits Medikamente mit diesem Wirkprinzip zugelassen sind. Der Band bietet einen raschen Blick in ein innovatives und spannendes Forschungsgebiet der Onkologie. (ple)

Joachim Drevs (Hrsg.): Tumorangiogenese - Grundlagen und therapeutische Ansätze. Reihe "UNI-MED Science". Uni-Med Verlag, Bremen 2005. 59 Abbildungen, 80 Seiten, ISBN: 3-89599-866-4, 44,80 Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »