Ärzte Zeitung, 14.03.2006

TIP

Tips für Krebskranke, Infekte abzuwehren

Sinkt bei Krebskranken die Zahl der neutrophilen Granulozyten unter 500 pro µl Blut, können sonst harmlose Keime schwere Infekte verursachen.

Bei der Beratung von Krebskranken darf daher der Hinweis nicht fehlen, daß sie bereits bei geringsten Zeichen einer Infektion zum Arzt gehen sollten. Vorsicht ist auch geboten bei bestimmten Lebensmitteln. So siedeln sich in unbehandeltem Getreide schnell Schimmelpilze an, in Produkten aus unpasteurisierter Milch oft Listerien.

Ferner sollten die Patienten den Kontakt mit Personen meiden, die übertragbare Krankheiten wie grippale Infekte oder Zoster haben. Wer gern im Garten arbeitet, sollte seine Hände vor Verletzungen, etwa durch Rosendornen, schützen und sich von der Biotonne fernhalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »