Ärzte Zeitung, 27.03.2006

Vier Forscher mit dem Deutschen Krebspreis geehrt

BERLIN (eb). Vier Forscher sind, wie gemeldet, beim Deutschen Krebskongreß in Berlin mit dem Deutschen Krebspreis ausgezeichnet worden.

Die Professoren Dr. Martin Göttlicher aus München und Dr. Thorsten Heinzel aus Jena wurden für ihre Forschung zu Valproinsäure geehrt. Professor Gerold Schuler aus Erlangen erhielt den Preis für die Erforschung von Krebsvakzinen und Professor Jörg Michaelis aus Mainz für die Forschung zur Epidemiologie von Krebs bei Kindern.

Der mit jeweils 7500 Euro dotierte Krebspreis wird von der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. vergeben. Sanofi-Aventis ist gemeinsam mit Amgen und Pfizer Oncology Sponsor des Preises.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »