Ärzte Zeitung, 07.12.2006

Neuer Antikörper gegen Magenkrebs wird Orphan Drug

NEU-ISENBURG (eb). Die Europäische Kommission hat dem trifunktionalen Antikörper Catumaxomab (Removab®) den Orphan-Drug-Status erteilt. Das Medikament wird zur Behandlung bei Magenkrebs angewandt.

Derzeit wird es in einer Phase-II-Studie mit 50 Patienten geprüft, wie das Unternehmen Fresenius Biotech mitteilt. Ergebnisse daraus werden im zweiten Halbjahr 2007 erwartet.

Als Orphan Drugs stuft die EU-Kommission Arzneimittel für seltene Krankheiten ein. Höchstens fünf von 10 000 Personen in der EU dürfen definitionsgemäß erkrankt sein. Außerdem sollte bislang keine oder keine ausreichenden Therapiemöglichkeiten geben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »